Botulinum-Behandlung zur
Formung der Oberlippe

Für eine dezente Korrektur der Oberlippengröße eignet sich die kurze und unkomplizierte Behandlung mit Botulinum. Die Botulinum-Injektion vermindert die Muskelkontraktion, wodurch sich die Oberlippe stärker nach außen wölbt und mehr Lippenrot sichtbar wird.

Lippenbehandlung mit Botulinum für eine elegant definierte Oberlippe

Während für die Lippenvergrößerung und das Lippen aufspritzen heute die Verwendung von Hyaluron der Standard ist, eignet sich die Botulinum-Behandlung speziell für Lippen, die optisch unaufdringlich verändert werden sollen, genauer gesagt zur Modellierung der Oberlippe. Die Botulinum-Injektion in das Muskelgewebe um die Oberlippe entspannt die Muskulatur, wodurch sich die Lippe dezent nach außen rollt und an Ausdrucksstärke gewinnt. Botulinum erzeugt eine natürlich aussehende und fein definierte Lippenstruktur mit mehr sichtbarem Lippenrot. Die Oberlippe wirkt nicht „aufgepolstert“, da die Botox-Injektion kein Lippenvolumen aufbaut.

Die auch als Lip Flip bezeichnete Lippenbehandlung mit Botulinum eignet sich besonders zur ästhetischen Korrektur schmaler Lippen mit stark ausgeprägtem Lippenmuskel, der die Oberlippe weit nach innen zieht.

Vorteile der Lippenbehandlung mit Botulinum

Frauen und Männer entscheiden sich aufgrund verschiedener Vorteile für die Lippenverschönerung mit Botulinum:

  • Die Lippenbehandlung dauert in der Regel nur 10 bis 15 Minuten und gestaltet sich nahezu schmerzfrei.

  • Der erzielte optische Effekt ist subtil: Die Oberlippe wirkt auf natürliche Weise größer und sinnlicher geformt.

  • Durch die flexibel anpassbare Botulinum-Menge lassen sich unterschiedlich ausgeprägte Ergebnisse erreichen.

  • Nach der Lippenbehandlung können PatientInnen direkt wieder ihren alltäglichen Dingen nachgehen, es entsteht keine Ausfallzeit.

  • Das Resultat hält einige Monate an und lässt sich mit Auffrischungsbehandlungen aufrechterhalten.

Die Botox-Behandlung eignet sich besonders gut für die natürlich wirkende Vergrößerung schmaler Oberlippen. Botulinum eignet sich darüber hinaus auch zum Anheben der Mundwinkel.

Ablauf der Lippenbehandlung

  1. Zuerst findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt, um das gewünschte Behandlungsziel zu besprechen und zu klären, ob die Lippenbehandlung mit Botulinum eine geeignete Option darstellt.
  2. Für ein optimales Ergebnis kann der Behandler den Goldenen Schnitt heranziehen, wonach das Verhältnis von Oberlippe zu Unterlippe idealerweise 1 zu 1.6 beträgt. Die Berücksichtigung der Berechnung hilft dabei, die Lippenform auf natürliche Weise größer wirken zu lassen.
  3. Anschließend desinfiziert der Behandler die Lippen und injiziert das Botulin mit einer dünnen Nadel zwischen Muskel und Hautschicht in die Oberlippe. Die Injektion erfolgt vor allem an den äußeren Kanten der Oberlippe und oberhalb des Amorbogens. Die Lippenbehandlung mit Botulinum dauert nur wenige Minuten und verläuft in der Regel vollkommen schmerzfrei. Im Anschluss können PatientInnen sofort wieder unter Menschen.
  4. Unmittelbar nach der Botulinum-Behandlung sind in der Regel nur die winzigen Einstichstellen sichtbar. Diese lassen sich bei Bedarf gut überschminken und verschwinden nach einigen Tagen. Auf sportliche Aktivitäten, Dampfbäder und Saunabesuche sollte man allerdings in den ersten 24 Stunden nach der Behandlung verzichten. Nebenwirkungen sind nach der Lippenbehandlung mit Botox theoretisch möglich, treten aber nur selten und in leichter Form als kleine Blutergüsse oder Schwellungen auf. Diese klingen innerhalb weniger Tage ab. Auch leichte Knötchen oder ein Muskelkater ähnliches Gefühl sind in sehr seltenen Fällen möglich und vergehen nach kurzer Zeit.
  5. Nach der Botulinum-Behandlung in die Oberlippe sind die ersten Effekte nach wenigen Tagen sichtbar. Das finale Resultat tritt in der Regel nach etwa 14 Tagen ein. Der Effekt bleibt dann circa 3 bis 5 Monate erhalten, da der Körper das in die Lippen injizierte Botulinum wieder vollständig ausscheidet.

Hyaluron oder Botulinum für die Lippen?

Für die ästhetische Lippenbehandlung eignen sich sowohl Botulinum als auch Hyaluronsäure. Welcher Wirkstoff bessere Resultate bietet, hängt von den individuellen Wünschen und Bedürfnissen ab. Hyaluronsäure eignet sich insbesondere als Filler für mehr Lippenvolumen sowie zur Modellierung der Lippenkontur. Das Füllmaterial polstert das unter der Haut liegende Gewebe auf. Botulinum ermöglicht eine dezentere Formung der Lippen. Für eine ausgeprägtere Lippenstruktur sind Muskelrelaxans-Behandlung und Hyaluron-Behandlung auch kombiniert anwendbar.